Bedienstetenvertretung der HGIV
Betriebsrat, Personalvertretung, Gewerkschaft


Liebe Kolleginnen! 
Liebe Kollegen! 
Liebe Freunde!

 

Unser Unternehmen steuert, Dank EURER tollen Leistungen in den vergangenen Wochen, in Richtung „COVID19-Normalbetrieb“!

Die Betonung liegt auf „COVID19“.

Darum HALTET bitte weiterhin Abstand und BENUTZT den Mund-Nasen-Schutz, denn der Virus ist noch immer unter uns, auch wenn man ihn nicht sehen und spüren kann!

Die Bedienstetenvertretung wird weiterhin darauf drängen, dass Schutzmaßnahmen durch den Arbeitgeber eingehalten werden und wenn notwendig, auch verstärkt eingesetzt werden.

In diesem Zusammenhang darf ich mich auch bei allen Wählergruppen die im Zentralbetriebsrat vertreten sind, für die Zusammenarbeit in den letzten Wochen bedanken. Hier wurde bewiesen, dass man auch überfraktionell zusammenarbeiten kann, wenn man es möchte!

Was mich ein bisschen stolz macht, neben vielen anderen „Beiwagerln“, ist, dass wir als eines der wenigen Verkehrsunternehmen Österreichs die Einführung von KURZARBEIT VERHINDERN konnten UND ES AUCH ZU KEINEN KÜNDIGUNGEN GEKOMMEN IST. 
KURZARBEIT
hätte finanzielle Einbußen für viele Kolleginnen und Kollegen bedeutet!

Und nun zum „Normalbetrieb“:

Ab 4.5.2020 wird die Aktion „Freikaffee“ wieder eingestellt. Die letzten Wochen haben sich DAHINGEHEND doch mit Ausgaben in der Höhe von ca. € 50.000.-- niedergeschlagen!

Abschließend möchte ich mich nochmals bei EUCH allen für EURE TOLLEN Leistungen in den letzten Wochen bedanken, bei den Führungskräften für ihren Umgang mit Augenmaß (trotz eigener Betroffenheit) und für die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Krisenstab und der Geschäftsführung der Wiener Linien!

Liebe Grüße und weiterhin gesund bleiben!

Michael Bauer


Coronavirus

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Die derzeitige Situation ist für uns alle herausfordernd - privat aber auch beruflich!

Die Wiener Linien sind ein Teil der kritischen Infrastruktur!

Auf der einen Seite kann uns das stolz machen, auf der anderen Seite sind wir Belastungen ausgesetzt, die Betriebe, die nicht Teil der kritischen Infrastruktur sind, einfach nicht haben!

Die Bedienstetenvertretung ist in enger Abstimmung mit dem Krisenstab und der Geschäftsführung der Wiener Linien, um die Rahmenbedingungen für die Kolleginnen und Kollegen so sicher wie möglich zu gestalten!

Uns ist aber bewusst, dass wir alle Wünsche unserer Kolleginnen und Kollegen nicht erfüllen werden können.

Nicht hilfreich sind vereinzelte Querschüsse von Vertrauenspersonen mancher Fraktionen oder politischer Parteien.

Gemeinsam schaffen wir es, die derzeitige Situation zu meistern!

 Liebe Grüße und bleibt gesund, Eure Bedienstetenvertretung!


Coronavirus - Informationen des Dienstgebers – bitte besucht diese Seiten im Intranet!

 http://intranet-wienerlinien/iportal/ep/channelView.do/pageTypeId/8897/channelId/-69535

 Coronavirus – alle arbeitsrechtlichen Infos auf einem Blick

http://intranet-wienerlinien/iportal/ep/channelView.do/pageTypeId/8897/channelId/-69553


Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

19.03.2020

Äpfel/Obst – Änderung

Bis auf weiteres wurde die Apfellieferung eingestellt.



Zurück zur Übersicht



 
E-Mail
Anruf